Schützenverein  Frensdorf e.V 1906

Allgemein

Verein

 

 

Home

Verein

Vorstand

 Könige

Schießgruppe

 

 

Der Schützenverein Frensdorf  e.V 1906

 

Der älteste Nordhorner Schützenverein besteht seit 100 Jahren und hat im Jahr 2006 sein hundertjähriges Bestehen feiern können.

Im Frühjahr 1906 kamen auf Veranlassung von Johann Schluiter eine Anzahl junger Leute im Westenbergschen Lokal zusammen, um über die Gründung eines Schützenvereins zu beraten. Der Gedanke wurde bereits auf dieser Versammlung in die Tat umgesetzt, und da die Gründer fast ausnahmslos aus der damals reichen Gemeinde Frensdorf kamen, erhielt der Verein den Namen ,,Frensdorfer Schützenverein". Für die Satzung diente als Grundlage die Satzung der Schüttorfer Schützengilde. Das Gründungslokal wurde auch zum Vereinslokal bestimmt und hier wurden die Vorstandssitzungen bis 1966 abgehalten.

Der erste Vereinsvorsitzende hieß Johann Kesekamp, sein Vertreter war Evert Somberg. Da für die Anschaffung von Gewehren, Fahne und der anderen für das Feiern eines Schützenfestes notwendigen Utensilien größere Geldbeträge notwendig waren, entwickelte sich der Verein zunächst recht zögerlich, obwohl man von Anfang an über einen verhältnismäßig großen Stamm von Mitgliedern verfügte.

Drei Jahre nach der Gründung konnte dann das erste Schützenfest verbunden mit der Fahnenweihe gefeiert werden. Die Königskette wurde seinerzeit von der Gemeinde Frensdorf gestiftet. Der Verein wuchs stetig und nur durch den Ausbruch des 1. Weltkrieges wurde das rege Vereinsleben jäh unterbrochen. Viele Schützenbrüder mussten ins Feld und kehrten nicht wieder zurück. Viel Vereinseigentum ging in diesen turbulenten Zeiten unwiederbringlich verloren.

1924  in diesem Jahr wurde das noch jetzt gültige Vereinslied getextet und komponiert  blühte der Verein erst wieder richtig auf. Einige Schützenkameraden pochten auf starke Neuerungen (u.a. wollten sie statt des Königschießens das Ausschiessen des ,,besten Mannes"), konnten sich aber nicht durchsetzen und verließen daraufhin die Gemeinschaft. Im Jahre 1930 errichtete unser Verein auf einem von der Fa. Niehues & Dütting kostenlos zur Verfügung gestellten Gelände in der Wehre einen 100 m langen Schiessstand mit davor befindlichem Festplatz. Während zuvor die Feste tagsüber auf den Plätzen von Evers-Kotting bzw. Müller und des abends in einem Saal in der Stadt gefeiert werden mussten, konnten die Frensdorfer nun in einem Zelt feiern. Zehn schöne Schützenfeste konnten hier gefeiert werden, dann mußte das Gelände leider wegen Eigenbedarfs der Firma Niehues & Dütting wieder geräumt werden. Inzwischen war der 2. Weltkrieg ausgebrochen, und von einem geregelten Vereinsleben konnte nicht mehr die Rede sein. Vereinzelt wurden zwar noch Versammlungen abgehalten, der Teilnehmerkreis war aber sehr klein. In dieser gesamten Epoche war der bei der Stadt Nordhorn beschäftigte Gerhard Klopmeyer Vereinsvorsitzender. 

Nach dem Zusammenbruch des Dritten Reiches und der nachfolgenden Besatzungszeit wurden keine Schützenfeste gefeiert. Erst 1949 war es endlich wieder soweit. In den Anlagen der Gastwirtschaft Nyhoegen wurde der erste König nach dem 2. Weltkrieg durch Armbrustschießen ermittelt. Ab dem darauffolgenden Jahr bis heute erfolgt das Königsschießen mittels Jagdgewehr auf einen aus Holz gefertigten präparierten Vogel von der Stange. Seit einigen Jahren feiern die Frensdorfer ihr Sommerfest unweit der Bentheimer Straße an Nyhoegens Brücke. Die Bäume des auf diesem Areal angelegten Königswaldes haben bereits eine stattliche Höhe erlangt. Die Verantwortlichen des Vereins hoffen deshalb, dass dieser Ort noch lange Heimstatt bleiben wird. So häufig wie die Frensdorfer  musste  in  Nordhorn nämlich noch kein Verein umziehen. Umzüge, die immer mit sehr hohen Kosten verbunden waren und die der Verein, mal abgesehen von den geringen Zuwendungen der öffentlichen Hand, immer aus Eigenmitteln bestreiten mußte!

Altes Frensdorfer Rathaus

Das ehem. Frensdorfer Rathaus um 1925.

 

Johann Schluiter

Vereinsgründer

   

Mitgliederfoto 2005

Schützenfamilie 2005

 

 


 

 

Sonstiges

 

Aktuelles

Termine

Fotoalbum

Vereinslied

Fahne

 

Service

 

Downloads

Sponsoren

Impressum